Wie Sie mit Keyword Recherche Tools das Ranking verbessern können

von Matthes Vogel

Keyword Recherche Tools

Zu den wichtigsten SEO-Strategien gehört die Keyword-Recherche. Warum es wichtig ist, die Suchintention ihrer Benutzer zu kennen und welche Keyword Recherche Tools Ihnen dabei helfen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Zielgruppe definieren

Informationen im Web orientieren sich an den Bedürfnissen Ihrer Zielgruppe. Eine Zielgruppe als sogenannte Buyer Personas ist das, was Sie als erstes definieren sollten, bevor Sie mit der Content-Erstellung beginnen. Zunächst werden die repräsentativen Merkmale der gewünschten Zielgruppe identifiziert und dann auf einzelne Vertreter einer bestimmten Zielgruppe projiziert. Das Profil muss auf realen Informationen beruhen und einen bestehenden Kunden repräsentieren.

Nutzen Sie Bewertungsportale wie Google Maps bzw. Google My Business für den Aufbau Ihrer Buyer-Personas. Sind diese definiert, können Sie die Informationen nutzen, um konkrete Bedürfnisse der Kunden anzusprechen und Ihnen Lösungen für ihre Probleme anzubieten.

Suchintention kennen

Damit Ihre Seite von den Besuchern gefunden wird, müssen Sie die Suchintention der Buyer-Personas kennen. Bei der Such-Intention, die auch User-Intention genannt wird, unterscheidet Google die Suchanfragen wie folgt:

  • Know-Abfrage, der User möchte mehr über etwas erfahren. Know Anfragen lassen sich unterscheinen in einfache und komplexe Anfragen. Einfache Anfragen liefern einen Fakt, während die komplexe Know-Abfrage breiter gestreut ist, da sie weniger spezifisch formuliert ist.
  • Do-Abfrage, die Nutzer möchten ein Ziel erreichen, z.B. mit dem Smartphone die Mutter anrufen
  • Website-Abfrage, wenn der Benutzer nach einer bestimmten Website sucht
  • Visit-in-person-Abfrage, von denen einige nach einem bestimmten Geschäft oder einer Organisation suchen, andere nach einer Kategorie von Unternehmen suchen

Nicht jede Suche lässt sich in eine klare Kategorie einsortieren.

Beispiel: Ein Benutzer hat die Absicht nach der Adresse des Eiscafés Venezia zu suchen. Er gibt in als Suchbegriff „Venezia“ ein. Google muss jetzt entscheiden, ob Sie nach dem Eiscafé Venezia suchen oder nach der italienischen Stadt Venedig. In den Suchergebnisseiten (SERPs) erhalten Sie sowohl lokale Suchergebnisse, als auch Informationen über Venedig.

Google verbessert regelmäßig seine Algorithmen um die Suchintention besser erkennen zu können. Denn erst wenn Google weiß, was die Absicht hinter Ihrer Suche sind, kann Google Ihnen ein gutes Ergebnis liefern.

Keyword Research
Keyword Research

Optimierung mit Keyword Recherche Tools

Um möglichst prominent in den Suchergebnissen platziert zu werden, gibt es eine Strategie im Marketing, die sich Suchmaschinenoptimierung (SEO Optimierung) nennt. Die Überlegung ist, die richtigen Keywords und relevante Keyword-Kombinationen zu finden, nach denen potentielle Kunden nach Ihrem Unternehmen, ihren Produkten oder Dienstleistungen suchen könnten. Ihre Landingpages, aber auch Blog-Einträge können dann auf diese relevanten Keywords ausgerichtet werden.

Was machen Keyword Tools?

Basis-Keywords sind das Fundament Ihres Keyword-Recherche-Prozesses. Sie definieren Ihre Nische und helfen Ihnen, Ihre Konkurrenten zu identifizieren. Jedes Keyword-Recherche-Tool fragt nach einem Basis-Keyword um auf dessen Grundlage eine lange Liste von relevanten Keywords zu generieren. Wenn Sie Ihr Unternehmen online vermarkten möchten, ist es ganz einfach, ein Basis-Keyword zu finden. Denken Sie einfach darüber nach, was Menschen in Google eingeben würden, um Ihr Angebot zu finden. Beispiel: Pizza, Pizzeria, italienisches Essen oder thematisch verwandte Keywords wie „Pizzeria in meiner nähe“.

Allerdings zeigen die Tools nicht alle möglichen Keywords an. Denn die Tools haben nur eine begrenzte Keyword-Datenbank, die mit ein paar Millionen oder teilweise sogar Milliarden Keywords bestückt ist.

Noch einen weiteren Aspekt sollten Sie berücksichtigen: Die Tools liefern die monatlichen Suchanfragen für bestimmte Keywords nur aus der Vergangenheit. Nicht für alle einzelnen Keywords lässt sich daraus eine Prognose für die Zukunft ableiten.

Google Ads Keyword Planner

Der Klassiker – nicht nur für Anzeigekunden ein geeignetes Werkzeug.

Google Keyword Planner

Google selbst bietet den Keyword-Planer als Teil von Google Ads an und bietet damit Anzeigenkunden die Möglichkeit, das durchschnittliche monatliche Suchvolumina abzufragen. Zusätzlich stellt der Google Adwords Keyword-Planer passende verwandte Suchanfragen dar und zeigt an, was Sie voraussichtlich zahlen würden, wenn Sie für diesen Suchbegriff eine Anzeige schalten würden. Der Google Keyword-Planer zeigt das genaue Suchvolumen allerdings erst an, wenn Sie Anzeigen geschaltet haben.

Answer The Public

Generiert Ideen, Fragen und Vergleiche auf Basis eines eingegebenen Suchbegriff.

Answer The Public

Wenn Sie noch keine Idee haben, welche Keywords für Ihr Geschäft in Frage kommen könnten, hilft Ihnen das nützliche Tool AnswerThePublic. Sie kennen das Feature bereits von Google Autocomplete: Während Sie das Keyword in die Google-Suche eingeben, schlägt Ihnen die Suchmaschine weitere, ergänzende Begriffe vor.

Answer The Public konsolidiert die vorgeschlagene Suchanfragen in einer Wolke, der sogenannten Suchwolke. Dabei klassifiziert sie die Anfrage in z. B. was, wo, wie und warum. Diese Anfragen könnten potentielle Kunden in die Suchmaschine eingeben. Nutzen Sie das Tool um Fragen und Long Tail-Keywords zu generieren, die Sie auf Ihrer Landingpage möglichst gut beantworten.

Google Trends

Bietet sich an, um langfristige Trends und verwandte Themen in Ihrer Branche zu erkennen.

Google Trends

Google Trends bietet Ihnen kostenlosen Zugriff auf eine weitgehend ungefilterte Stichprobe der tatsächlichen Suchanfragen, die an Google gestellt werden. Die Daten sind anonymisiert (niemand wird persönlich identifiziert), kategorisiert (Bestimmung des Themas für eine Suchanfrage) und aggregiert (Zusammenstellung von Gruppen).

Auf diese Weise kann Google das Interesse an einem bestimmten Thema rund um den Globus oder bis auf Stadtebene anzeigen. Google Trends liefert jedoch noch ein weiteres interessantes Ergebnis: ähnliche Suchanfragen.

Keyword Generator: Ubersuggest

Gut geeignet, um die Mitbewerber und deren Ideen zu tracken.

Ubersuggest

Auch mit dem kostenlosen Tool Ubersuggest ist Keyword Targeting möglich. Er ist eine gute Keyword Planner Alternative, da Ihnen täglich drei kostenlose Abfragen nach Suchbegriffen und weiteren passenden Vorschlägen zur Verfügung stehen. So entgeht ihnen kein Long-Tail Keyword mehr! Das Tool schätzt außerdem ein, wie hoch der Wettbewerb zu einem bestimmten Keyword ist.

Die kostenlose Version verschafft dir einen guten Überblick über passende und ähnliche Keywords. Im Abo bietet Ubersuggest aber noch mehr: Eine umfassende Konkurrenzanalyse: Mit welchen Suchbegriffen werden Ihre Mitbewerber gefunden und wie viel Traffic damit erzeugt. Außerdem gibt das Tool einen schnellen Überblick, welche Inhalte in sozialen Medien geteilt werden.

Spannende Einblicke, die Ihnen sicherlich helfen, Ihr Business ebenfalls zu pushen.

Ubersuggest greift auf die Datenbanken mehrere Anbieter zurück, um Schätzungen zu erstellen. Dabei ähneln die Datenanbieter sich mit denen anderen SEO-Programme wie SEMrush, SISTRIX, ahrefs oder Ryte.

WriterZen

Keyword-Chancen entdecken

writerzen

WriterZen greift auf die Daten des Keyword Planer und Google Keyword Suggest zu und stellt diese mit Informationen über das monatliche Suchvolumen, Cost per Click und PPC-Wettbewerb tabellarisch dar.

Nützlich ist die Anreichung der Daten mit der Funktion „allintitle“. Der Audruck „allintitle“ stammt ist ein Operator bei der Suchmaschine Google. Durch die Suche nach „allintitle:Suchbegriff“ erhalten Sie eine Liste mit allen Webseiten, die den gesuchten Begriff in ihrem Title verwenden. WriterZen prüft nun, wie oft das Keyword direkt in einem Titel vorkommt und bildet daraus ein Verhältnis mit dem Suchvolumen. So können Sie gut einschätzen, wie wahrscheinlich es ist, für ein bestimmtes Keyword zu ranken. Das ist das einzige Tool, welches diese Funktion bietet.

In den „Insights“ werden automatisch verschiedene Suchintentionen kategorisiert, um hochwertige Content-Ideen zu generieren. Dort finden Sie heraus, welche Fragen Menschen stellen, wie sie vergleichen, nach welchen Schlüsselwörtern sie fragen und welche anderen Absichten sie haben. Zum Einsatz kommt ein KI-basierter Filteralgorithmus.

Was ist ein passendes Keyword?

Gute Keywords haben ein hohes Suchvolumen bei einem niedrigen Schwierigkeitsgrad (SEO und Paid). Beim Blick auf deine Wettbewerber sollten die Seiten möglichst wenige Backlinks und einen niedrigen Domain Score haben. Mit diesen Kriterien findet ihr relevante Suchbegriffe.

Überblick: Keyword Recherche Tools und Kosten

Keyword-Tools
Kosten
Einschränkung kostenlose Nutzung
lokale Suchabfragen
Besonderheiten
Google Keyword Planner
voller Umfang bei Schaltung von Anzeigen
nur annähernde Genauigkeit
ja
Keyword-Ideen und deren monatliches Suchvolumen
Answer The Public
ab $79 mtl.
keine Alerts, Einschränkung bei Anzahl der Abfragen, keine Zeitschienen
nein
Generierung von Content-Ideen z.B. mit Fragen
Google Trends
keine
keine
ja
zeitlicher Verlauf ab 2004, tw. nur Teildaten
Sistrix
ab 100 € pro Modul
kostenloses On-Page-Crawling
ja
meistgenutztes Tool im deutschsprachigen Raum, verschiedene Module
Ubersuggest
ab €29 mtl.
nur 1 Projekt, nur wöchentliches Ranking, nur Desktop-Suche
ja
Wettbewerbsanalyse, Rank Tracking, Seiten-Audit, Backlinks, Verlaufsdaten
Neuraltext
ab $49 mtl.
kein Keyword-Cluster, keine Content-Vorlagen
ja
Keyword-Cluster, KI-Assistenten, Content-Optimierung
WriterZen
ab $49 mtl.
7 Tage kostenlose Nutzung
nein
Keyword-Cluster, relevante Themen, Plagiatscanner, Allintitle
Semrush
ab $99.95
7 Tage kostenlose Nutzung
ja
Wettbewerbsanalyse, Rank Tracking, Seiten-Audit, Backlinks, Verlaufsdaten
KWFinder
ab 29,90 € pro Monat
nein
ja
Wettbewerbsanalyse, Rank Tracking
Vergleich der Keyword-Recherche-Tools

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenloser Ersttermin

Keiner kauft gerne die Katze im Sack. Lassen Sie uns daher einen Termin für ein kostenloses Vorgespräch vereinbaren. Hier können Sie mir ausführlich Ihre Anforderungen und Wünsche für die Suchmaschinenoptimierung, Re-Design oder Erstellung Ihrer Webseite mitteilen.

Vogel
Scroll to Top